Sommercamp 2017

Pünktlich zum Ferienbeginn veranstaltete unser SJC , am 21.und 22.07.2017, wie jedes Jahr das beliebte Sommercamp. Und wie immer sollten es zwei schöne und erlebnisreiche Tage werden. Und so lautete das Motto in diesem Jahr auch “Two days of Fun”. Im Gegensatz zu den Camps der letzten Jahre, war es wegen der umfangreichen Umbauarbeiten im Gebäude des SJC leider nicht möglich, dass die Teilnehmer auch hier übernachten konnten. Die Unternehmungen selber,wurden natürlich in Abstimmung und entsprechend den Wünsche und Interessen der Teilnehmer geplant. Für das Sommercamp 2017 hatten sich 21 Jugendliche zwischen 12 und 22 Jahren angemeldet Und so trafen wir uns dann am 21.07. pünktlich um 10 Uhr im Club. Dort machten sich die Teilnehmer die für sie bereitgestellten Brötchen, Aufschnitt und Obst, ein kleines Lunchpaket für den Tag. Als sich alle versorgt hatten, starteten wir mit zwei Kleinbussen zum Wandlitzsee. Bei super Wetter verbrachten Jugendliche und Betreuer dort einen schönen Tag mit Spiel und (Wasser)Sport, bevor es gegen 19 Uhr zurück zum SJC ging. Dort ließen wir den tollen Tag bei einem schönen Grillabend ausklingen.

Für den 2.Tag war ein Ausflug zum Baumkronenpfad nach Beelitz-Heilstätten geplant. Dazu trafen wir uns gegen 15Uhr im SJC, wo wir in gemütlicher Runde alle zusammen Nudeln mit Tomatensoße aßen. Wer wollte, konnte sich wieder ein Lunchpaket für den Ausflug, der erst Nachts enden sollte, zusammenstellen. Gegen 18Uhr starteten wir dann mit zwei Kleinbussen und einem Auto Richtung Beelitz. Nach ca. 90 Minuten erreichten wir ohne große Verzögerungen unseren Zielort. Die zwischen 1898 und 1930 von der Landesversicherungsanstalt Berlin errichteten Arbeiter-Lungenheilstätten Beelitz-Heilstätten bilden einen der größten Krankenhauskomplexe im Berliner Umland. Es ist ein denkmalgeschütztes Ensemble von 60 Gebäuden auf einer Gesamtfläche von ca. 200ha. Teile dieser Anlage sind heute Ruinen. Dort windet sich ein 320 Meter langer Baumkronenpfad und Zeitreisepfad. Von einer Stahl- und Holzkonstruktion in den Baumwipfeln 20 Meter über dem Waldboden können die Besucher die denkmalgeschützten Gebäude und die verwunschene Parkanlage von oben erkunden, was wir auch als erstes taten. Nach einer nächtlichen Taschenlampen Führung um 22:30 Uhr mit vielen Informationen zur Geschichte der weitläufigen Anlagen mit ihren Gebäuden, machten wir uns schließlich auf den Weg zurück zum Club, wo wir uns dann mit einem positiven Fazit um 2 Uhr in die Nacht verabschiedeten.

X